Skip to main content


 
Bild/Foto
»Soziale Gerechtigkeit fängt im Kleinen an: Wir haben mithilfe des großartigen Engagements unserer Mitglieder eine stolze Menge an Kisten voller Lebensmittel zusammengestellt, welche wir den örtlichen Tafeln übergeben haben #PiratenWirken https://twittertwitter.com/P1R4T3N/status… pic.twitter.com/RdNhAHRhMB
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1074322562023337985



 
Bild/Foto
»Nach 3 Jahren bohren: Das kommunale Integrationszentrum (K.I.Z.) hat unseren Antrag aus dem Jahr 2015 endlich umgesetzt und einen Pool ehrenamtlicher Sprachmittler*innen aufgebaut, die Ämter, Schulen u.KiTas als Dolmetscher unterstützen. @Piratenparteitwitter.com/P1R4T3N/status… pic.twitter.com/dgRWj7JEgz
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1074294241801789441




 
Bild/Foto
Soziale Gerechtigkeit fängt im Kleinen an: Wir haben mithilfe des großartigen Engagements unserer Mitglieder eine stolze Menge an Kisten voller Lebensmittel zusammengestellt, welche wir den örtlichen Tafeln übergeben haben #PiratenWirken pic.twitter.com/Wta8IPi5GJ
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1072908698006249472



 
Bild/Foto
Pirat @Wirkungstreffer hat die #Weihnachtsfeier der #REVG besucht: Der Aufbau des Betriebshofes kommt gut voran und die neuen Busse sind (bis auf die fehlenden Netzstecker für Fahrgäste) wirklich schick. Geht pfleglich mit ihnen um, es könnten eines Tages eure Barrikaden sein. Bild/Foto pic.twitter.com/wHFVyHPDAH
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1071407552766857219



 
Bild/Foto
"Die Piraten sind keine Internet-, sondern eine Freiheitspartei. Freiheit durch Gleichberechtigung, Freiheit durch Meinungsäußerung, Freiheit durch Zugang zu Bildung und Wissen. Freiheit durch Erosion von Hierarchien und Autoritäten. Freiheit durch Teilhabe und Pluralismus." pic.twitter.com/vRHtkG9iln
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1070808897613631488



 
Bild/Foto
Bild/FotoBild/Foto Am Donenrstag, dem 13. Dezember 2018 findet ab 19:00 Uhr unser Info- #Stammtisch und Antrags-Workshop zum Haushalt 2019/20 der @Kolping_Kerpen statt. Kommt vorbei und diskutiert mit. Ort: Gaststätte "Äädjeschoss", Am Markt 1, Kerpen-Türnich @Piratenpartei @PiratenNRW

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1070739655270645761




 
Bild/Foto
Nach 3 Jahren bohren: Das kommunale Integrationszentrum (K.I.Z.) hat unseren Antrag aus dem Jahr 2015 endlich umgesetzt und einen Pool ehrenamtlicher Sprachmittler*innen aufgebaut, die Ämter, Schulen u.KiTas als Dolmetscher unterstützen. @Piratenpartei @ksta_erft @Wirkungstreffer pic.twitter.com/6zRBs5HUa0
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1068254192182140929




 
Bild/Foto
LNU @StadtFrechen - Vorstellung der Herbstprojekte. Von #Drohnen über #3DDruck, #VR bis zu Betonguss und der guten, alten #Astronomie ist alles dabei was Spaß macht und #Zukunft gestaltet. Irre, mit welcher Begeisterung die Kinder und das Team des LNU ihre Projekte umsetzen. pic.twitter.com/WvcWKxp2kK
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1066321075217285120



 
Bild/Foto
»»»"Die Piraten sind keine Internet-, sondern eine Freiheitspartei. Freiheit durch Gleichberechtigung, Freiheit durch Meinungsäußerung, Freiheit durch Zugang zu Bildung und Wissen. Freiheit durch Erosion von Hierarchien und Autoritäten. Freiheit durch Te… twitter.com/P1R4T3N/status… pic.twitter.com/EcetnGurXZ
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1074737481826951168



 
Bild/Foto
»"Die Piraten sind keine Internet-, sondern eine Freiheitspartei. Freiheit durch Gleichberechtigung, Freiheit durch Meinungsäußerung, Freiheit durch Zugang zu Bildung und Wissen. Freiheit durch Erosion von Hierarchien und Autoritäten. Freiheit durch Teil… twitter.com/P1R4T3N/status… pic.twitter.com/2aMnKcVxru
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1074613571877855232



 
Bild/Foto
Kerpen wird Testlabor für die Zukunft des Nahverkehrs! Die #Piraten beantragen, dass sich die Stadt @Kolping_Kerpen beim Rhein-Erft-Kreis um die Einrichtung einer Teststrecke für autonom fahrende Taxibusse bemüht. #AutonomousVehicles #AutonomousDriving facebook.com/PiratenRheinEr… pic.twitter.com/J0YA7agAC6
Bild/Foto

https://twitter.com/P1R4T3N/status/1085855687530311680




 

Durch die Wand


Im September habe ich in einem Facebook-Post, die Anstellung des Vorsitzenden der Jungen Union Rhein-Erft, André Hess, durch den Bürgermeister, als die Vergabe eines bedingungslosen Grundeinkommens bezeichnet. Dieser Eintrag hat hohe Wellen bis in die Medien geschlagen und wie man sich denken kann, hatte ich in der Folgezeit viel zu erklären. Um die Situation bis zu einem Gespräch mit allen Beteiligten nicht weiter eskalieren zu lassen, habe ich mich zu dem Thema weder öffentlich noch gegenüber meiner Partei geäußert, was ich hiermit nachholen möchte.

Zunächst aber vorweg eine Entschuldigung an André Hess. Ein ungeschickter Post auf seinem Instagram-Account war für mich der Tropfen, der ein schon satt gefülltes Fass an Frustration über öffentliche Äußerungen führender Kerpener CDU-Mitglieder sowie bestimmte Verfahrensweisen der etablierten Politik in Kerpen zum überlaufen brachte.

Wie mir im Nachlauf jedoch immer wieder von überlegten, unbeteiligten Kollegen versi... mehr anzeigen



 

Ver(sch)wendung von Steuergeldern durch überflüssige Gutachten.


Seit Längerem streben CDU und SPD in Erftstadt die Gründung einer Verkehrsgesellschaft an.

Deshalb wurde im Rahmen der Aufstellung des Nahverkehrplans ein Verkehrsplanungsbüro und später auch eine Rechtsanwaltsgesellschaft zu Rate gezogen. Diese hatte in einer Präsentation im Februar die Vor- und Nachteile verschiedener Organisationsformen dargestellt (Vorlage 8/2017).

Die Gutachter hatten sich „sehr verhalten“ über den Nutzen einer Verkehrsgesellschaft für die Stadt Erftstadt geäußert. Erst einmal müssten die Aufgaben einer Verkehrsgesellschaft definiert werden, bevor man sich Gedanken über die Organisationsform mache.

Nun sind in den Haushaltsplan 2018 erneut 50000 € für ein weiteres Gutachten zur Errichtung einer Verkehrsgesellschaft in Form eines Eigenbetriebs eingestellt.

Da fragt man sich doch, wie viele kostspielige Gutachten wollen CDU und SPD noch erstellen lassen, in der Hoffung, dass einmal jemand sagt: “Gute Idee. Erftstadt braucht eine Verkehrsgesellschaft... mehr anzeigen



 

Mehr Polizeipräsenz am Horremer Bahnhof


Unsere Kreistagsfraktion regt in einer Eingabe an den Landrat an, am bzw. in der Nähe des DB-Bahnhofes Horrem eine permanente Polizeipräsenz in Form einer Station bzw. Wache zu etablieren. Kurzfristig fordern wir, die Polizeipräsenz am Horremer Bahnhof durch zusätzliche, gemeinsame Fußstreifen von Polizei und Ordnungsamt zu verstärken. Auch den anderen Städten des Kreises sollte eine entsprechende Ausweitung der Ordnungszusammenarbeit angeboten werden.

Neben sich häufenden Medienberichten über Gewalt, Bedrohung und Vandalismus am Horremer Bahnhof, erreichen uns immer mehr Eingaben und Beschwerden von Bürgern über die Situation dort. Vor allem in den Abendstunden fühlen sich die Bürger im Umfeld des Bahnhofes nicht mehr sicher und klagen über teils massive Belästigungen. Eine sichtbare Polizeipräsenz hätte, neben einer Abschreckungswirkung auf potentielle Täter, unbestreitbar einen positiven Effekt auf das Sicherheitsempfinden der Bürger.

Unsere Städte durchlaufen derzeit... mehr anzeigen



 

Das Geld anderer Leute


Werner „Das Geld anderer Leute“ Stump teilt per Stadtanzeiger-Interview aus – Ich kann sicher sagen, dass man sich von Seiten von Kreisverwaltung und Politik in den vergangenen Monaten ein ähnlich offenes Kommunikationsverhalten des Landrats a.D. zur Sache gewünscht hätte. Sein Geschäftsgebahren der letzten Monate gegenüber jenen „Freunden“ von denen er jetzt so bitter enttäuscht ist, erinnerte stellenweise an den Bonner Hofgarten um 2 Uhr nachts. Keine weiteren Verpflichtungen zu übernehmen, um so die Insolvenz des Mühlenverbandes weiter hinauszuschieben, war das Beste, was wir im Kreistag machen konnten. Ohne den Mühlenverband gibt es wenigstens eine Chance, dieses Konstrukt so zu entflechten, dass man es vernünftig ent- oder abwickeln kann. Die Begründungen dazu, wie es dahin kommen konnte, sind mitunter amüsant. Eine Vorlage falsch verstanden, einmal die Hand im falschen Moment gehoben und schon sprießt unter einem Regen aus Steuergeldern das Mühlenensemble aus der Erftaue. Die po... mehr anzeigen



 

Bundestagskandidat Marius Hövel


Marius Hövel, Direktkandidat zur Bundestagswahl im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis I, ist 21 Jahre alt, stammt aus der schönen Stadt Frechen und studiert Chemie auf Lehramt. Er möchte sich für mehr Bürgernähe und eine direktere Demokratie in der Politik einsetzten.

Dabei ist Ihm besonders wichtig, dass die 5%-Hürde abgeschafft wird, Volksentscheide auf allen politischen Ebenen mit bindendem Charakter eingeführt werden und das der Bundespräsident vom Volk gewählt wird.

Mit Marius bringen die Piraten junge und frische Gedanken in eine alte und verstaubte Politikwelt.
share this Image/photo
Der Beitrag Bundestagskandidat Marius Hövel erschien zuerst auf Piratenpartei Rhein-Erft.