Skip to main content

Suche

Beiträge die mit Folter getaggt sind


 

Warum erlauben wir #Heidi #Klum, ihren menschenverachtenden #Schwachsinn im #Fernsehen zu verbreiten?



Da werden zumeist minderjährige junge #Frauen gequält bis sie in #Tränen ausbrechen. Diejenigen die es bis zum Ende der #Show schaffen enden in Knebelverträgen und am Ende zahlt sich die #Folter nicht einmal aus. Auf solche #Unterhaltung können wir verzichten. Niemand mit einem Funken #Anstand und #Moral will das junge #Mädchen diesem menschenverachtenden #Frauenbild nacheifern und dafür schwärmen.

->

#GermanysNextTopmodel #GNT #Topmodel #Qual #Schönheitsideal #TV #Frechheit #Absetzen #Menschenrechte #Gleichberechtigung #Ausbeutung #Song #Musik #Protest #Verachtung #Ethik #Gesellschaft

 

Warum erlauben wir #Heidi #Klum, ihren menschenverachtenden #Schwachsinn im #Fernsehen zu verbreiten?



Da werden zumeist minderjährige junge #Frauen gequält bis sie in #Tränen ausbrechen. Diejenigen die es bis zum Ende der #Show schaffen enden in Knebelverträgen und am Ende zahlt sich die #Folter nicht einmal aus. Auf solche #Unterhaltung können wir verzichten. Niemand mit einem Funken #Anstand und #Moral will das junge #Mädchen diesem menschenverachtenden #Frauenbild nacheifern und dafür schwärmen.

->

#GermanysNextTopmodel #GNT #Topmodel #Qual #Schönheitsideal #TV #Frechheit #Absetzen #Menschenrechte #Gleichberechtigung #Ausbeutung #Song #Musik #Protest #Verachtung #Ethik #Gesellschaft

 
Bild/Foto

"Flüchtlingskrise" mit der Bundeswehr bekämpfen?



Schülerinnen und Schüler zu "Bundeswehrspielchen" verpflichtet

Es soll ja Menschen geben, die möchten den Teufel mit dem Belzebub austreiben. 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und H
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Hilfe im Fall von Abschiebungen



Broschüre des Flüchtlingsrats Berlin gibt Informationen
Der sogenannte Sommer der Migration ist längst vorüber. Durch die jüngsten Verschärfungen im Asyl- und Aufenthaltsrecht hat die Bundesregierung der Willkommenspolitik endgültig den Rücken zu gedreht. Schutzbedürftige werden in Schubkästen mit „guter“ und „schlechter“ Bleibeperspektive sortiert und teilweise getrennt voneinander untergebracht, um eine reibungslosere Abschiebung der politisch Unerwünschten gewährleisten zu können. Die von Bundeskanzlerin Merkel geforderte „nationale Kraftanstrengung“ zur Abschiebung abgelehnter Asylsuchender zeigt Wirkung:

Im Jahr 2016 wurden 25.375 Menschen aus Deutschland abgeschoben. Bis Ende September 2017 wurden bundesweit 18.153 Personen und 1.381 Personen aus Berlin abgeschoben.

Die... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

"Flüchtlingskrise" mit der Bundeswehr bekämpfen?



Schülerinnen und Schüler zu "Bundeswehrspielchen" verpflichtet

Es soll ja Menschen geben, die möchten den Teufel mit dem Belzebub austreiben. 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und H
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

"Flüchtlingskrise" mit der Bundeswehr bekämpfen?



Schülerinnen und Schüler zu "Bundeswehrspielchen" verpflichtet

Es soll ja Menschen geben, die möchten den Teufel mit dem Belzebub austreiben. 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Hunger und da fällt der Bundeswehr nicht anderes ein als sich selbst als Lösung vorzuschlagen?

Was war passiert?

Die Schüler des Hildener Helmholtz Gymnasiums sahen folgenden Aushang und stellten ein Foto davon sofort ins Netz:

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2,

am Donnerstag, den 25.01.18, finden für die gesamte Jahrgangsstufe Q2 Planspiele zum Syrienkonflikt bzw. der Flüchtlingskrise statt. Diese Planspiele werden in Kooperation mit den Jugendoffizieren der Bunde... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Keine weitere Aussetzung des Familiennachzugs!



Geflüchtete mit subsidiärem Schutz fordern: Familienleben für Alle!

Überall in Deutschland fordern Geflüchtete zusammen mit anderen die Einhaltung der Menschenrechte ein. In Berlin haben arabischsprachigen Gruppen gestern vor dem
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Keine weitere Aussetzung des Familiennachzugs!



Geflüchtete mit subsidiärem Schutz fordern: Familienleben für Alle!

Überall in Deutschland fordern Geflüchtete zusammen mit anderen die Einhaltung der Menschenrechte ein. In Berlin haben arabischsprachigen Gruppen gestern vor dem Bundestag gegen die Pläne der zukünftigen Groko protestiert. Ähnliche Proteste gab es in Bonn in den letzten Tagen - Fotos und Videos von diesen Veranstaltungen gibt es auf http://familienlebenfueralle.blogsport.eu/

Aktion Freiheit statt Angst solidarisiert sich als Mitglied im Flüchtlingsrat Berlin mit den Protestierenden und dokumentiert hier ihre Presserklärung vom 22.1.18.

Geflüchtete mit subsidiärem Schutz fordern: Familienleben für Alle! Keine Aussetzung des Familiennachzugs!
Wir, eine Gruppe von Geflüchtet... mehr anzeigen

 
Migration durch Libyen: Im Land der Menschenhändler
http://www.taz.de/Migration-durch-Libyen/!5476127/
#MilizeninLibyen #Libyen #Menschenhandel #Folter #Afrika #Politik

 
Bild/Foto

Biedermann und die Brandstifter von der Feuerwehr



Körperliche Angriffe auf Journalisten bei "Heimat"-Demo

Nicht wegen des Übergriffs von Neo-Nazis auf Flüchtlinge in einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus (
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Biedermann und die Brandstifter von der Feuerwehr



Körperliche Angriffe auf Journalisten bei "Heimat"-Demo

Nicht wegen des Übergriffs von Neo-Nazis auf Flüchtlinge in einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus (
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Biedermann und die Brandstifter von der Feuerwehr



Körperliche Angriffe auf Journalisten bei "Heimat"-Demo

Nicht wegen des Übergriffs von Neo-Nazis auf Flüchtlinge in einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus (
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Biedermann und die Brandstifter von der Feuerwehr



Körperliche Angriffe auf Journalisten bei "Heimat"-Demo

Nicht wegen des Übergriffs von Neo-Nazis auf Flüchtlinge in einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus (Wachschutz lässt braunen Mob ins Flüchtlingsheim zum Prügeln) waren am Wochenende einige Hundert "besorge Bürger" auf die Straße gegangen. Sie wollten wegen zwei von minderjährigen syrischen Flüchtlingen verübten Messerattacken die Stadt ausländerfrei haben. Der von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) nach diesen Vorfällen verhängte... mehr anzeigen

 

Biedermann und die Brandstifter von der Feuerwehr



Körperliche Angriffe auf Journalisten bei "Heimat"-Demo

Nicht wegen des Übergriffs von Neo-Nazis auf Flüchtlinge in einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus ( Wac
... mehr anzeigen

 

Biedermann und die Brandstifter von der Feuerwehr



Körperliche Angriffe auf Journalisten bei "Heimat"-Demo

Nicht wegen des Übergriffs von Neo-Nazis auf Flüchtlinge in einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus ( Wachschutz lässt braunen Mob ins Flüchtlingsheim zum Prügeln ) waren am Wochenende einige Hundert "besorge Bürger" auf die Straße gegangen. Sie wollten wegen zwei von minderjährigen syrischen Flüchtlingen verübten Messerattacken die Stadt ausländerfrei haben. Der von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) nach diesen Vorfällen verhängte Aufnahmestopp für Flüchtlinge in Cottbus hat sie zwar angespornt, hat für sie... mehr anzeigen

 
Hinter diesen Fenstern sollen sich unfassbare Grausamkeiten abgespielt haben: Das Ehepaar in Kalifornien, das seine 13 Kinder gequält haben soll, wurde nun angeklagt. Der Staatsanwalt berichtete über erste Erkenntnisse. #USA #Kalifornien #Perris #Misshandlungen #Folter #Gefangenschaft #Schule

 
Bild/Foto

Wachschutz lässt braunen Mob ins Flüchtlingsheim zum Prügeln



Flüchtlinge fanden selbst im Heim keinen Schutz

Zuerst pöbelten die "augenscheinlich weißen deutschen" Mitbürger eine Gruppe afghanischen Asylbewerber an einer Straßenbahnhaltestelle in Cottus-Sachsenhausen an. Als e
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Wachschutz lässt braunen Mob ins Flüchtlingsheim zum Prügeln



Flüchtlinge fanden selbst im Heim keinen Schutz

Zuerst pöbelten die "augenscheinlich weißen deutschen" Mitbürger eine Gruppe afghanischen Asylbewerber an einer Straßenbahnhaltestelle in Cottus-Sachsenhausen an. Als es zu kö
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Wachschutz lässt braunen Mob ins Flüchtlingsheim zum Prügeln



Flüchtlinge fanden selbst im Heim keinen Schutz

Zuerst pöbelten die "augenscheinlich weißen deutschen" Mitbürger eine Gruppe afghanischen Asylbewerber an einer Straßenbahnhaltestelle in Cottus-Sachsenhausen an. Als es zu körperlichen Übergriffen kam, flohen die Asylbewerber zurück in ihre Unterkunft.

Die Verfolger klingelten an der in den Nachtstunden geschlossenen Eingangstür und die Wachschutzmitarbeiter öffneten. Als dann keiner eingetreten sei, haben die Mitarbeiter an der Tür nachgesehen. Daraufhin seien vier Männer und zwei Frauen in die Unterkunft gestürmt und seien auf mehrere Flüchtlinge losgegangen. Nach Darstellung der Bewohner hätten die Wachleute zugeschaut, wie Flüchtlinge geschlagen wurden.

Um 02:10 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein und sie war diesmal auch schnell vor Ort.

Di... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Demo zu ungeklärter Polizeigewalt in Dessau: Hinweise und Gutachten belasten Ermittler



Über 5000 Menschen aus ganz Deutschland haben am gestrigen Sonntag in Dessau zum 13. Todestag von Oury Jalloh gegen rassistische Gewalt und Morde bei der Dessauer Polizei demonstriert. Sogar die Polizei bestätigt eine Zahl von 3000 Teil
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Demo zu ungeklärter Polizeigewalt in Dessau: Hinweise und Gutachten belasten Ermittler



Über 5000 Menschen aus ganz Deutschland haben am gestrigen Sonntag in Dessau zum 13. Todestag von Oury Jalloh gegen rassistische Gewalt und Morde bei der Dessauer Polizei demonstriert. Sogar die Polizei bestätigt eine Zahl von 3000 Teilnehmern.

Dessau-Roßlau stand an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Gedenkens an die Ereignisse vom 7. Januar 2005, als Oury Jalloh in Polizeigewahrsam qualvoll zu Tode kam. „Es ist ein Skandal, dass Polizeibeamte die Ermittlungen verschleppt und behindert haben“, sagte am Sonntagvormittag ein Sprecher des Multikulturellen Zentrums während einer Gedenkveranstaltung an der Treppe des Dessauer Polizeireviers.

Auch Mamadou Saliou Jalloh, der 38-jährige Bruder des mutmaßlich Ermordeten ist extra von Guinea, wo er als Straßenhändler arbeitet, nach Dessau gekommen, um dem Tod seines Bruders zu... mehr anzeigen

 

"Überfüllte Gefängnisse, Misshandlungen und Folter: Ausländische Anti-IS-Kämpfer wurden monatelang in irakischen...



http://www.dw.com/de/anti-is-k%C3%A4mpfer-in-irakischen-gef%C3%A4ngnissen-misshandelt/a-41970167

#anti #ausländische #folter #gefängnisse #irakischen #kämpfer #misshandlungen #monatelang #wurden #überfüllte

Anti-IS-Kämpfer in irakischen Gefängnissen misshandelt | Nahost | DW | 30.12.2017

Überfüllte Gefängnisse, Misshandlungen und Folter: Ausländische Anti-IS-Kämpfer wurden monatelang in irakischen Gefängnissen eingesperrt. Einige kamen frei. Karlos Zurutuza und Barber Ferrán schildern deren Erlebnisse.

 
Der kurdische Politiker Cevdet Ayaz wurde offenbar von Serbien an die Türkei ausgeliefert - trotz einer Warnung des UN-Ausschusses gegen Folter. Bricht Serbien die UN-Konvention, um sich bei Erdogan beliebt zu machen?

Auslieferung trotz UN-Warnung | Europa | DW | 26.12.2017

Der kurdische Politiker Cevdet Ayaz wurde offenbar von Serbien an die Türkei ausgeliefert - trotz einer Warnung des UN-Ausschusses gegen Folter. Bricht Serbien die UN-Konvention, um sich bei Erdogan beliebt zu machen?
#Serbien #Türkei #CevdetAyaz #VereinteNationen #Folter

 

Telepolis: Die baskische Regierung zählt 4.113 Folterfälle, 73% nach dem Tod Francos



Eine erste offizielle Studie zeigt den massiven Einsatz von Folter in Spanien gegen Basken, auch seit dem Ende der Franco-Diktatur

Das Baskische Kriminologische Institut der baskischen Universität und die baskische Regierung haben die Studie zu Folter und Misshandlungen an Bürgern der Baskischen Autonomen Gemeinschaft (CAV) vorgelegt, die den Zeitraum bis 2014 abgedeckt hat. Die nun veröffentlichte Studie wurde von einem Team unter Leitung von Paco Etxeberria erstellt. Etxeberria ist ein international anerkannte Gerichtsmediziner und forensischer Anthropologe. Der Professor für Rechtsmedizin lehrt an der baskischen Universität und hat als Gerichtsmediziner an vielen forensischen Exhumierungen teilgenommen, unter anderen an der Exhumierung des während des Put... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Unterkunft im Tempelhofer Hangar 2 endlich schließen!



Neues Containerlager auf dem Tempelhofer Feld statt menschenwürdigen Wohnraums

Als Mitglied im Berliner Flüchtlingsrat möchten wir auf eine Pressemitteilung des Flüchtlingsrats Berlin zu der immer noch unzureichenden Wohnsituation am ehemaligen Flughafen Tempelhof verweisen

Pressemitteilung anlässlich der geplanten Eröffnung des Containerlagers auf dem Tempelhofer Feld:

Flüchtlingsrat fordert sofortige Schließung auch der Unterkunft des Asylankunftszentrums im Tempelhofer Hangar 2

Die Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof zählen zu den schäbigsten Unterkünften für Geflüchtete in Berlin. Nach der Anfang Dezember geplanten Eröffnung des Containerlagers auf dem Feld soll zwar die Notunterkunft in Hangar 6 und 7 geschlossen werden. [1]<#... mehr anzeigen

 
Folter und Festnahmen in Brasilien: VW hat mit Militärdiktatur kooperiert
http://www.taz.de/Folter-und-Festnahmen-in-Brasilien/!5471006/
#VWdoBrasil #VW #Brasilien #Militärdiktatur #Folter #Ökonomie #Öko

Folter und Festnahmen in Brasilien: VW hat mit Militärdiktatur kooperiert

Laut einer Studie hat Volkswagen von 1964 bis 1985 mit der Militärdiktatur in Brasilien zusammengearbeitet. Der Autobauer wollte sich ein günstiges Marktumfeld sichern.

 
Bild/Foto

Friedliche Lösungen für Syrien - keine Bundeswehr!



Protest gegen der Abstimmung des Bundestags über Verlängerung des Syrienmandats

Mitglieder von Aktion Freiheit statt Angst waren gestern dabei als vor dem Bundestag gegen eine Verlängerung des Syrienmandats protestiert wurde.

Wir sind immer noch überzeugt: Der Bundeswehreinsatz ist kein Beitrag zum Frieden in Syrien. Wir fordern stattdessen zivile, diplomatische und humanitäre Lösungen für die Konflikte in Syrien und wollten das unseren Bundestagsabgeordneten klarmachen.

Deshalb haben wir selbst im Schneegestöber Präsenz gezeigt.

Außen- und Sicherheitspolitik hat in den letzten Monaten im Bundestag kaum eine Rolle gespielt. Doch noch vor Ende des Jahres sollen die Abgeordneten gleich sieben Bundeswehrmandate – darunter das Syrienmandat – um drei Monate verlängern. Bereits am 21. und 22.
November gab es die... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Zivile Lösungen für Syrien - Keine Bundeswehr im Nahen Osten!



Protestaktion am 11.12. vor dem Bundestag



Jetzt wird es ernst: Am Montag wird der Bundestag über die dreimonatige Verlängerung des Syrienmandats abstimmen. Und wir sind immer noch überzeugt: Der Bundeswehreinsatz ist kein Beitrag zum Frieden in Syrien.

Wir fordern stattdessen zivile, diplomatische und humanitäre Lösungen für die Konflikte in Syrien und wollen das unseren Bundestagsabgeordneten klarmachen. Deshalb wollen wir vor dem Tag der Abstimmung wieder Präsenz zeigen – und zwar

am Montag, dem 11. Dezember, um 11 Uhr vor dem Reichstag.



Außen- und Sicherheitspolitik hat in den letzten Monaten im Bundestag kaum eine Rolle gespielt. Doch noch vor Ende des Jahres sollen die Abgeordneten gleich sieben Bundeswehrmandate – darunter das Syrienmandat – um drei Monate verlängern.

Berei... mehr anzeigen

 
Folter, Erpressung, Versklavung - Berichte über die menschenunwürdige Lage von Flüchtlingen in Libyen haben den EU-Afrika-Gipfel überschattet. Die Afrikanisch Union will nun umgehend Flüchtlinge außer Landes bringen.

Afrikanische Union startet Evakuierungs-Aktion in Libyen | Aktuell Afrika | DW | 30.11.2017

Folter, Erpressung, Versklavung - Berichte über die menschenunwürdige Lage von Flüchtlingen in Libyen haben den EU-Afrika-Gipfel überschattet. Die Afrikanisch Union will nun umgehend Flüchtlinge außer Landes bringen.
#Libyen #Afrika #Europa #EuropäischeUnion #EU #Flüchtlinge #Menschenrechte #Folter #Evakuierung #Sklaven

 
Folter, Erpressung, Versklavung - Berichte über die menschenunwürdige Lage von Flüchtlingen in Libyen haben den EU-Afrika-Gipfel überschattet. Die Afrikanisch Union will nun umgehend Flüchtlinge außer Landes bringen.

Afrikanische Union startet Evakuierungs-Aktion in Libyen | Aktuell Afrika | DW | 30.11.2017

Folter, Erpressung, Versklavung - Berichte über die menschenunwürdige Lage von Flüchtlingen in Libyen haben den EU-Afrika-Gipfel überschattet. Die Afrikanisch Union will nun umgehend Flüchtlinge außer Landes bringen.
#Libyen #Afrika #Europa #EuropäischeUnion #EU #Flüchtlinge #Menschenrechte #Folter #Evakuierung #Sklaven

 
Libyen ist die Hölle für Flüchtlinge - sagt EU-Kommissionspräsident Juncker. Der Empörung über Sklaverei und Folter müssen nun Taten folgen, meint Linken-Politikerin Ulla Jelpke im DW-Interview.

Jelpke: "Zusammenarbeit mit Libyen ist ein Riesenskandal" | Afrika | DW | 28.11.2017

Libyen ist die Hölle für Flüchtlinge - sagt EU-Kommissionspräsident Juncker. Der Empörung über Sklaverei und Folter müssen nun Taten folgen, meint Linken-Politikerin Ulla Jelpke im DW-Interview.
#Lybien #Folter #Flüchtlinge #Sklaven #Juncker #Abidjan #EU #Afrika #UllaJelpke

 
Libyen ist die Hölle für Flüchtlinge - sagt EU-Kommissionspräsident Juncker. Der Empörung über Sklaverei und Folter müssen nun Taten folgen, meint Linken-Politikerin Ulla Jelpke im DW-Interview.

Jelpke: "Zusammenarbeit mit Libyen ist ein Riesenskandal" | Afrika | DW | 28.11.2017

Libyen ist die Hölle für Flüchtlinge - sagt EU-Kommissionspräsident Juncker. Der Empörung über Sklaverei und Folter müssen nun Taten folgen, meint Linken-Politikerin Ulla Jelpke im DW-Interview.
#Lybien #Folter #Flüchtlinge #Sklaven #Juncker #Abidjan #EU #Afrika #UllaJelpke

 
Bild/Foto

Für ein Bleiberecht mit menschlichem Augenmaß



Bleiberecht für Maja und ihre Tochter - Mehr Sensibilität für Opfer familiärer Gewalt

Aktion Freiheit statt Angst ist seit Jahren Mitglied im Flüchtlingsrat Berlin. Während wir bisher allgemeine Stellungnahmen des Flüchtlingsrats auf unseren Seiten dokumentiert haben, wollen wir heute auf einen besonders krassen Fall unmenschlicher Abschiebung hinweisen. Daneben bleiben wir bei der grundsätzlichen Forderung nach einem Ende von Abschiebungen in unsichere Herkunftsländer und setzen uns für eine weit offene Familiennachzugsregelung ein.

Presseinformation des Flüchtlingsrat Berlin vom 3. November 2017

Bleiberecht für Maja und ihre Tochter - Mehr Sensibilität für Opfer familiärer Gewalt



Maja hat schwere häusliche Gewalt durch ihre Schwiegereltern und ihren Ex-Eheman... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Wiederherstellung einer menschenwürdigen Familiennachzugsregelung!



Forderungen zu den Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen

Als Mitglied im Flüchtlingsrat Berlin schließt sich Aktion Freiheit statt Angst der Forderung nach Wiederherstellung einer menschenwürdigen
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Wiederherstellung einer menschenwürdigen Familiennachzugsregelung!



Forderungen zu den Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen

Als Mitglied im Flüchtlingsrat Berlin schließt sich Aktion Freiheit statt Angst der Forderung nach Wiederherstellung einer menschenwürdigen Familiennach
... mehr anzeigen

 
Bild/Foto

Wiederherstellung einer menschenwürdigen Familiennachzugsregelung!



Forderungen zu den Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen

Als Mitglied im Flüchtlingsrat Berlin schließt sich Aktion Freiheit statt Angst der Forderung nach Wiederherstellung einer menschenwürdigen Familiennachzugsregelung an. Diese ist eine Grundvoraussetzung für die Integration.

Wir dokumentieren hier die Presseerklärung des Flüchtlingsrats von gestern:

Familien gehören zusammen!

Unsere Forderungen zu Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/DIE GRÜNEN - Presseinformation vom 18. Oktober 2017

Das BBZ-Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Flüchtlinge und Migrantinnen, der Flüchtlingsrat Berlin e.V. und JUMEN e.V.-Juristische Menschenrechtsarbeit in Deutschland fordern anlässlich der Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen... mehr anzeigen

 

Was für eine #Lebensgeschichte und der Lebende Beweis dafür das unsere mächtigsten Politiker mutmaßliche Verbrecher sind …



siehe: http://www.zeit.de/2017/42/integration-guantanamo-sozialarbeit-fluechtlinge/komplettansicht

#Justiz #Politik #Demokratie #Gerechtigkeit #Verbrechen #Folter #Menschenrechte #Flüchtlinge #System #Deutschland

Integration: Ihr habt alle Chancen!

Fünf Jahre lang saß Murat Kurnaz im Lager Guantánamo, heute ist er Sozialarbeiter in Bremen. Mit einem Appell wendet er sich an Migrantenkinder, wie er selbst eines war – und an junge Flüchtlinge.

 

Was für eine #Lebensgeschichte und der Lebende Beweis dafür das unsere mächtigsten Politiker mutmaßliche Verbrecher sind …



siehe: http://www.zeit.de/2017/42/integration-guantanamo-sozialarbeit-fluechtlinge/komplettansicht

#Justiz #Politik #Demokratie #Gerechtigkeit #Verbrechen #Folter #Menschenrechte #Flüchtlinge #System #Deutschland

Integration: Ihr habt alle Chancen!

Fünf Jahre lang saß Murat Kurnaz im Lager Guantánamo, heute ist er Sozialarbeiter in Bremen. Mit einem Appell wendet er sich an Migrantenkinder, wie er selbst eines war – und an junge Flüchtlinge.

 
Rechtsmediziner diskutieren über Flucht und Folter

Rechtsmediziner diskutieren über Flucht und Folter

Internationales Symposium der Rechtsmediziner in Düsseldorf Folter und Flucht als neue Herausforderungen 18.000 Obduktionen pro Jahr
#Rechtsmediziner #Flucht #Folter #Symposium #NRW

 
SEK-Einsatz auf Antifa-Demo: Polizist trägt offen Symbol der rechtsextremen Szene
Von Sven Heymanns
8. September 2017

Am vergangenen Samstag kam es auf einer antifaschistischen Demonstration im sächsischen Wurzen zum völlig unprovozierten Einsatz des Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Landespolizei. Dabei trug einer der schwer bewaffneten und maskierten Beamten offen und gut sichtbar ein Symbol aus der rechtsextremen Szene an seiner Dienstkleidung.

In der Kleinstadt im Landkreis Leipzig hatten etwa 400 bis 500 Menschen gegen Aktivitäten der örtlichen Neonazi-Szene und gegen rassistische Übergriffe demonstriert. Das Bündnis „Irgendwo in Deutschland“, das aus mehreren Antifa-Gruppen besteht, hatte zu der Demo aufgerufen.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/09/08/seko-s08.html

#polizeigewalt #... mehr anzeigen

 
http://www.deutschlandfunk.de/traumatisierte-fluechtlingsschueler-angst-vor-dunkelheit.680.de.html?dram:article_id=394665
#flüchtlinge #kinder #folter #erlebnisse #teilen #reden #gewöhnung

Traumatisierte Flüchtlingsschüler - Angst vor Dunkelheit und oft extreme Narben

Laut Schätzungen ist mindestens jedes dritte geflüchtete Kind in Deutschland traumatisiert. Der Therapeut Georg Pieper geht von einer noch höheren Zahle aus. Pieper hilft Lehrern und anderen Pädagogen bei ihrem Umgang mit den jungen Flüchtlingen. Seine Methode schont die Traumatisierten bewusst nicht.

 
Die tausenden (politischen) Gefangenen seien die größte Waffe Assads, sagt der syrische Menschenrechtsanwalt Anwar al-Bunni. Er selber kommt aus einer oppositionellen Familie und hat sich in #Syrien schon immer für Gerechtigkeit eingesetzt. Dafür saß er von 2006 bis 2011 im Gefängnis und erlitt dort, wie viele seiner Weggef
... mehr anzeigen

 
Die tausenden (politischen) Gefangenen seien die größte Waffe Assads, sagt der syrische Menschenrechtsanwalt Anwar al-Bunni. Er selber kommt aus einer oppositionellen Familie und hat sich in #Syrien schon immer für Gerechtigkeit eingesetzt. Dafür saß er von 2006 bis 2011 im Gefängnis und erlitt dort, wie viele seiner Weggefährten, schwere #Folter. Weil er auch nach seiner Entlassung vom syrischen Geheimdienst bedroht wurde, floh er mit seiner Familie. Anwar al-Bunni gibt aber nicht auf: Aus dem Exil in Berlin bereitet er Klagen gegen die Mitarbeiter des syrischen Geheimdienstes wegen Folter und #Kriegsverbrechen vor. Diese Arbeit gibt den Menschen in den syrischen Gefängnissen, den wenigen zivilen Organisationen vor Ort und den syrischen Geflüchteten hier eine Perspektive und leiste... mehr anzeigen

 
Prozess wegen CIA-Psychologen: Etappensieg gegen die Folter
http://www.taz.de/Prozess-wegen-CIA-Psychologen/!5440109/
#CIA #USA #Folter #Menschenrechte #Amerika #Politik

Prozess wegen CIA-Psychologen: Etappensieg gegen die Folter

Zwei Psychologen waren angeklagt, weil sie Foltermethoden für die CIA entwickelten. Kurz bevor der Prozess beginnen sollte, gab es nun eine Einigung.